Kyborg Institut & Research
Solutions for a better World!

Kyborg Institut & Research - Solutions for a better World!

Kyborg Lexikon

Warum wirken die Drogen? 

Weil es in unserem Körper ähnliche Stoffe gibt. Manchmal wachsen wir in gefährlichen Situationen über uns selbst hinaus (heroisch). Manchmal verlieren wir alle Hemmungen (verliebt). Manchmal erleben wir unglaubliche Dinge (religiös). Wer intensive und ungewöhnliche Dinge erleben will, sollte die Möglichkeiten seines eigenen Körpers auf Hochleistung bringen. Dann wird er ganz legal, aus seiner inneren Kraft heraus, neue Welten und neue Kräfte entdecken (Energytraining, Kundalini Yoga). 

Für die Esoteriker unter meinen Lesern möchte ich anmerken, daß die indischen Yogis keine derartigen Hemmungen oder Probleme hatten. So, wie sich in den Yoga Sutras Anweisungen für erregende sexuelle Praktiken finden, die dann von den verkrampften christlichen Europäern nicht mit übersetzt werden, so finden wir auch die Hinweise auf den Somatrank, bei dem es sich wohl um Milch mit Honig und Haschisch handelte. 

Bei all diesen Praktiken geht es um die Frage, was der Einzelne daraus macht. Die gesellschaftliche Kriminalisierung einer Sache hat noch nie zu positiven Veränderungen geführt. Im Gegenteil, es führte schon oft zu der Einstellung “was verboten ist, muß interessant sein!”  Will unser Staat mit den Verboten diese Drogen verbreiten? 

Friedrich der Große hat ja auch ganz gezielt Kartoffeln als seine “geheime, verbotene, königliche Frucht” anbauen und von seinen Soldaten bewachen lassen. Dann ließ er irgendwann die Soldaten abrücken. Die Bauern stahlen die Kartoffeln und pflanzten sie selbst. So wurde die Kartoffel in Deutschland eingeführt. 

Oder denken Sie an den Bericht der TV-Sendung “Frontal” im Jahre 2000: Bei einem Wischtest mit feuchten Tüchern fand man auf zahlreichen Toiletten im Bundestagsgebäude in Berlin Kokain. Ob’s stimmt? Wer weiß…

Wie man heute hören kann, hat in Holland mit der Freigabe von Haschisch das Ausmaß der Szene radikal nachgelassen. Viele Konsumenten von Amphetaminen weichen auf diese nun legale Droge aus. Außerdem ist es zu einer direkten Entflechtung von harten Drogen und der Haschisch-Szene gekommen. Die Freigabe war also ein voller Erfolg. Die Gesellschaft als Ganzes hat davon profitiert. In der Schweiz, Holland, England und in einigen deutschen Städten haben Versuche mit der kontrollierten Abgabe von Heroin oder Mescalin an Junkies gezeigt, daß die Beschaffungskriminalität sofort zusammengebrochen ist. Das ist ein voller Erfolg, gegen den massiven Widerstand konservativer Kräfte. Ich bin der Meinung, daß bei Heroin die kontrollierte Betreuung durch Ärzte und der langsame Ausstieg ohne Methadon genau die richtige Lösung ist. 

Harmlose Drogen mit sanften, geistig anregenden Wirkungen sind die ätherischen Öle folgender Pflanzen: Geranium, Jasmin, Myrthe, Thuja, Wachholder, Sandelholz, Patchouli und Ylang Ylang.

Gefällt Dir unser Beitrag?

Kommender Messetermin:

Spiritualität & Heilen Mannheim

06.-08.10.2023

Rheingoldhalle Mannheim
Rheingoldstr. 215
68199 Mannheim

Anfahrt (GoogleMaps)

© Bild: P.Sun - Hamburger Morgenpost

Besuchen Sie uns am kommenden Wochenende
auf der Spiritualität und Heilen
in der Rheingoldhalle in Mannheim.

Sammeln Sie Erfahrungen mit den
Horus Energiepyramiden
und lernen den Wert edler Kristalle kennen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Herzliche Grüße,
Tobias Alke

Cookie Consent mit Real Cookie Banner