Kyborg Institut & Research
Solutions for a better World!

Kyborg Institut & Research - Solutions for a better World!

Kyborg Lexikon

Epilepsie

Epilepsie ist ein Gewitter im Gehirn. Es ist ein spontanes Übermaß an geistiger Energie, konzentriert im Gehirn. Epilepsie ist ein Zustand, den Menschen in ferner Zukunft als völlig normal erfahren werden, wenn wir gelernt haben, mit bestimmten Schaltstellen in unserem Gehirn richtig umzugehen. Heutzutage zeigt der Epileptiker Reaktionen, die er nicht kontrollieren kann. 

Wenn Epilepsie auftritt, ist dem immer ein Machtkampf vorausgegangen. Es kann sein, daß ein gesundes, starkes Kind durch die Art der Erziehung ständig unterdrückt wird. Es schafft es einfach nicht, sich sinnvoll zur Wehr zu setzen. Innerlich staut sich die bereitgestellte Energie. Von Zeit zu Zeit kommt es zu einer Entladung. Es will sich verteidigen, aus einer geheimen oder offenen Angst heraus. Dieser geistige Ausbruch richtet sich gegen das Kind selbst. Sein Energie- und Nervensystem bricht zusammen. Es ist nicht gewalttätig-aggressiv nach außen, sondern die Energie läßt seine Nervenreaktionen zusammenbrechen.

Es kann ebenso vorkommen, daß ein tyrannisches Kind seine Umwelt kontrollieren will. Wenn die Eltern mit Maßen reagieren und konsequent ablehnen, kann es zu Wutausbrüchen und später sogar zu Epilepsie kommen. Das Kind setzt geistige Machtmittel ein, um seine Umwelt zu beherrschen und zu kontrollieren. Wieder trifft der Energieausbruch das eigene System. 

Manche Menschen haben ein hohes spirituelles Potential und müßten eigentlich ein systematisches Training machen, damit sie diese besondere Energie beherrschen lernen. Leider ist das in unserer Gesellschaft die Ausnahme. So kann es zu Entladungen psychischer Kräfte kommen, ohne daß der Mensch lernt, sie zu kontrollieren. 

Allen Epileptikern sollte ein systematisches > Autogenes Training nahe gelegt werden. Mit den von mir empfohlenen Trainingsmethoden kann man die fehlgeleitete Energie unter Kontrolle bekommen. Es ist zu schaffen, wenn man die Begleitumstände analysiert, regelmäßig trainiert und die Folgen von früheren Inkarnationen einbezieht. Die Entladungen der Epileptiker haben in den von mir untersuchten Fällen immer ihre Wurzeln in früheren Inkarnationen gehabt. Das gilt aber nicht als Entschuldigung. Die Kenntnis der verborgenen Ursachen ist hilfreich, aber nicht unumgänglich für eine Kontrolle des Problems. Das Wichtigste ist die ganz bewußte, gezielte Einflußnahme des Patienten auf sein Problem. Dafür ist Autogenes Training sehr gut geeignet. AT ist der richtige Einstieg. Später sollte ein weiterführendes Mentaltraining hinzukommen.

Beispiel: Eine attraktive junge Frau litt unter heftigen epileptischen Anfällen. In ihrer Kindheit hatte sie unter einem cholerischen, diktatorischen Vater zu leiden und bedauerte auch ihre Mutter, die unter dem Vater litt. Einiges spricht dafür, daß sie Anfälle bekam, wenn der Vater die Mutter schlug, ebenso, wenn sie selbst angebrüllt oder geschlagen wurde.

Sie heiratete sehr früh einen sehr dynamischen jungen Mann. Sie hatten ein wildes Sexleben und vorübergehend ließen auch ihre Anfälle stark nach. Doch ihr Mann wollte tatsächlich dauerhaft mindestens zweimal pro Tag wilden Sex. Er kam manchmal mittags schnell von der Arbeit nach Hause, um seine Frau zu besuchen. Innerhalb von zwei Jahren geriet die junge Frau durch die sexuellen Aktivitäten ihres Mannes in ähnlicher Weise psychisch unter Druck, wie früher durch den Terror ihres Vaters. Die Anfälle nahmen wieder zu. Sie wollte sich widersetzen. Ihr Mann wurde brutal. Sie hatte bald eine ähnliche Situation, wie früher mit dem Vater, nur daß der damals lediglich aggressiv gegen die ganze Familie war und von der Muter keinen Sex verlangte. Doch wir können vermuten, daß die ständigen Aggressionen des Vaters ebenfalls mit uneingestandenen sexuellen Konflikten zu tun hatten. 

Man kann sagen, daß in diesem Fall eine Abhängigkeit aus starken sexuellen Bedürfnissen plus Aggressionen die beiden Menschen aneinander banden. Sie meinte, hilflos zu sein. Ihre eigenen Aggressionen entluden sich in epileptischen Anfällen. Sie war wirklich aufreizend attraktiv, was natürlich ihren sexbesessenen Mann ständig reizte. Durch eine gründliche Analyse ihrer Situation kamen wir dahin, daß sie ihre Energieausbrüche nicht mehr als totale Hilflosigkeit erkannte, sondern als fehlgeleitete Kraft. Mit Hilfe von > AT und Feueratem kamen wir dahin, daß sie sich besser unter Kontrolle bekam. Sie nahm innerlich eine Haltung ein, daß sie ruhiger werde, nicht mehr so gereizt nach außen wirkt, und daß ihr Mann ebenfalls zur Ruhe kommen soll. Sie fing also an, ihr geistiges Energiepotential zu dämpfen und zu nutzen. 

Bereits nach wenigen Wochen wurde ihr Mann etwas ruhiger, wirkte eher irritiert, wollte aber in keiner Weise an aufklärenden Gesprächen teilnehmen, verlor plötzlich das Interesse an ihr und suchte sich eine wilde Affäre. Sie nutzte die Gelegenheit zu einer Scheidung. Obwohl er früher gesagt hatte, daß er sie umbringen würde, wenn sie fremd geht oder weglaufen will, willigte er jetzt ohne Debatte ein. Er wollte seine Lebensweise beihalten. Seine geistig veränderte Frau paßte da nicht mehr hinein. 

Sie war ihren neurotischen Vaterersatz los und konnte ein neues Leben beginnen. Als ich sie einige Jahre später wieder traf, war sie neu mit einem ruhigen, netten Mann verheiratet. Die Anfälle waren im Verlauf von rund 4 Jahren völlig verschwunden.

Mit diesem Beispiel will ich nicht sagen, daß Epilepsie und Sex automatisch zusammengehören. Es kann sein, muß aber nicht. Es geht jedoch um große Energiemengen, die der Kranke nicht regulieren kann. Wenn er das lernt, wenn er außerdem lernt, die Ursachen und Auslöser zu begreifen, dann kann die Krankheit stark reduziert oder sogar aufgelöst werden.

Gefällt Dir unser Beitrag?

Kommender Messetermin:

Spiritualität & Heilen Mannheim

06.-08.10.2023

Rheingoldhalle Mannheim
Rheingoldstr. 215
68199 Mannheim

Anfahrt (GoogleMaps)

© Bild: P.Sun - Hamburger Morgenpost

Besuchen Sie uns am kommenden Wochenende
auf der Spiritualität und Heilen
in der Rheingoldhalle in Mannheim.

Sammeln Sie Erfahrungen mit den
Horus Energiepyramiden
und lernen den Wert edler Kristalle kennen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Herzliche Grüße,
Tobias Alke

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner