Kyborg Institut & Verlag
Solutions for a better World!

Kyborg Institut & Verlag - Solutions for a better World!

Kyborg Newsletter – Nr. 19

Hallo liebe Freunde des Kyborg Institutes und der Horus Energiepyramiden!
In Anbetracht der weit verbreiteten Frust-Stimmung dank Virus-Show haben wir uns entschlossen, alle 2 Monate einen Newsletter zu versenden, anstatt alle 3 Monate. Wir möchten Euch auf diese Weise etwas schneller als bisher positive Informationen und Anregungen zur Verfügung stellen. Aus dem gleichen Grund wollen wir uns auch nur am Rande mit der inszenierten Seuche beschäftigen. Wenn wir konsequent bei unserer Geisteshaltung bleiben, wird uns das erst einmal selbst guttun und sich langfristig auch positiv auf die gesellschaftliche Situation auswirken.
Jeder zweite Westdeutsche glaubt an Wunder 16.5.13 „Immer mehr Deutsche wenden sich der Esoterik zu. Eine Okkultismus-Forscherin spricht schon von “beispiellos veränderten Weltbildern”. Ein Artikel von Joachim Heinz in der WELT.“ Heinz zeigt auf wie riesig der Erfolg der „esoterischen Weltanschauung“ zwischen 2000 und 2013 gewachsen ist. Es lohnt sich, diesen Bericht zu lesen. Er zeigt, wie erfolgreich wir alle waren. Es ist eine neue Zeit der Aufklärung. “Esoterische Vorstellungen gelten zunehmend als normal”, zitiert die “Zeit” den Münsteraner Soziologen Detlef Pollack. 55% der Westdeutschen glauben an Wunder und 25% glauben an die Wiedergeburt.“ zitiert die “Zeit” Pollack. Die Okkultismus-Forscherin und Präsidentin der Universität Augsburg, Sabine Doering-Manteuffel, nennt es eine “stille spirituelle Revolution”, die sich bereits über Europa ausbreitet. “Hier werden Weltbilder verändert wie in keiner Missionsphase der europäischen Geschichte zuvor.” Die Esoterik ist inzwischen eine eigene Branche und ein wachsender Markt mit Umsätzen die für 2020 auf 35 Milliarden Euro taxiert wird. Laut Allbus-Umfrage lagen die Umsatzzahlen im Jahr 2000 noch bei 9 Milliarden Euro, und das war auch schon eine ganze Menge.”Esoterische Vorstellungen gelten zunehmend als normal”, sagt der Münsteraner Soziologe Detlef Pollack in der ZEIT. “Sie diffundieren in die alltägliche Kommunikation der Menschen, sogar in Wissenschaft und Medizin.” Es sieht so aus, als wenn die Medizin mit Covid 19 die Notbremse gezogen hat, um die Kontrolle zu bewahren, bevor noch mehr Menschen zu den Heilern laufen, oder sich selbst zu helfen wissen.
Partner-Probleme, Gesundheit und Psychosomatik
In meinen Büchern finden Sie viele Hinweise auf die Notwendigkeit einer positiven Lebensführung. Der Vorsatz, daß wir unseren Kindern eine positive Welt hinterlassen sollten, bekommt plötzlich ein neues Gesicht. Ich hatte persönliche Erfahrungen, die bis in meine Gene hineinreichen, aber eindeutig von meinem Vater stammen, und zwar vor meiner Zeugung! Bestimmte Ereignisse aus dem 2. Weltkrieg waren so dramatisch, daß er sie in seinen Genen abgespeichert und mir vererbt hat. Das geschieht natürlich ganz automatisch. Wenn das bei mir der Fall ist, können wir davon ausgehen, daß das ein allgemeines Phänomen ist. Wir tragen nicht nur die Erzählungen unserer Vorfahren mit uns herum, sondern sie vererben uns auch organisch, genetisch ihre Erfahrungswerte in dem Erbgut, aus dem wir entstanden sind. Die Aufarbeitung von Karma bedeutet folglich, daß wir uns mit unerklärlichen Stimmungen, Träumen und Konflikten auseinandersetzen sollten, die in unserem Leben aufsteigen. Und es wird nicht immer der aktuelle Partner sein, der einen Krach auslöst, sondern hinter so einem Beziehungskonflikt stehen unterschwellige Probleme, die gelöst werden wollen. Und dann ist es eben die Frage, ob wir davon ausgehen müssen, daß der Partner böswillig ist und den Konflikt will, oder ob er bei uns nur Störungen spürt, die aufgedeckt werden müssen, damit wir uns von einer karmischen Altlast befreien können. In einer aktuellen TV-Dokumentation wurde berichtet, daß dank der „Pandemie“ die Nachfrage nach Psycho-Betreuung um mehr als 100% zugenommen hat. Einen Termin beim Therapeuten bekommt man vielleicht nach 9 Monaten. Also da braucht man gar nicht mehr hinzugehen. Da werden die Menschen wohl andere Wege finden müssen! Versuchen Sie einmal in einem Beziehungskonflikt innerlich zurückzutreten. Gehen Sie einmal davon aus, daß der Partner nur etwas wachrütteln will in Ihrem Bewußtsein, was vielleicht lange zurück reicht bis ins Leben Ihrer Eltern und Großeltern. Erinnern Sie sich an Szenen aus Ihrer Kindheit mit Oma, Opa, sowie Ihren Eltern und wie die sich miteinander verhalten haben. Das kann der Einstieg sein in die Auflösung von festgefahrenen Beziehungsstörungen. Partnerschaft heißt Partnerschaft, weil man am Partner schafft! Wenn Sie dann noch Energytraining praktizieren, so daß Ihnen mehr aktive Energie zur Verfügung steht, dann werden auch Ihre Träume aktiver, und sie werden neue wertvolle Inhalte erkennen. In ihrem Buch „Der Vagusnerv“ schildert die Ärztin Dr. Heike Bueß-Kovács anschaulich und leicht verständlich die psychosomatischen Zusammenhänge und führt natürliche Behandlungsmöglichkeiten auf. Es lohnt sich, dieses kleine Buch einmal zu lesen.
Zitate aus Vagusnerv S. 60 – 61: „Der Freiburger Psychosomatik-Professor Joachim Bauer schreibt dazu in seinem Buch Das Gedächtnis des Körpers – Wie Beziehungen und Lebensstile unsere Gene steuern: »Gute zwischenmenschliche Beziehungen werden nicht nur im Gehirn „abgebildet“ und „gespeichert“, sondern sie stellen die am besten wirksame und völlig nebenwirkungsfreie „Droge“ gegen seelischen und körperlichen Stress dar. Zwischenmenschliche Beziehungen sind das Medium, in dem sich nicht nur unser seelisches Erleben bewegt, sondern in dem sich auch unsere körperliche Gesundheit bewahren lässt. Überall da, wo sich Quantität und Qualität zwischenmenschlicher Beziehungen vermindern, erhöht sich das Krankheitsrisiko.“ Das bedeutet also: „Je weniger Beziehungen wir pflegen und je schlechter diese sind, desto größer ist die Gefahr, körperlichen und seelischen Schaden zu erleiden. Was macht Beziehungen aber gut, und was macht sie schlecht? Vereinfacht lässt sich formulieren, daß Beziehungen immer dann als gut betrachtet werden können, wenn sie bei den Beziehungspartnern gute Gefühle wecken.“
Zitate aus Vagusnerv S. 62 – 63 „Bei den notwendigen Zuwendungen in einer Beziehung handelt es sich im Wesentlichen um Faktoren der emotionalen und sozialen Kompetenz, also um Respekt, Offenheit, Toleranz, Teamgeist, Partnerschaftlichkeit, Mitgefühl, Freundlichkeit, Höflichkeit. Überall dort, wo diese Werte … mißachtet werden …, verschlechtern sich zwischenmenschliche Beziehungen und wandeln sich sogar im schlimmsten Fall zu Waffen, die beim anderen … Gefühle von Depression, Hilflosigkeit, Kontrollverlust, Ängstlichkeit, Feindseligkeit, Frustration, Zynismus und Unfähigkeit auslösen.“ Das gilt genauso für Arbeitsverhältnisse wie für Partnerschaften. Zu diesen Beziehungsstörungen zählt nicht nur der Krach mit dem Partner oder dem Chef, sondern ebenso alle „Belastungs-Krankheiten“ wie Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfall, Depressionen und Migräneattacken. Menschen können unter den Beziehungen zu ihren Mitmenschen derart leiden, daß sie schwer erkranken.“ Ich vertrete seit rund 40 Jahren die Meinung, daß letztlich alle Krankheiten und sogar Unfälle psychosomatische Ursachen haben, also geplant und initiiert sind. Unser Geist und unsere Seele sind ununterbrochen damit beschäftigt Pläne zu entwickeln und Ereignisse herbeizuführen, die es uns ermöglichen unsere Altlasten (Karma) aufzulösen und neue Lebenspläne zu entwickeln. Und in den letzten 20 Jahren haben offensichtlich auch viele andere Fachleute diese Einsichten gewonnen und auch mit Studien belegt. Das haben wir eindeutig der Verbreitung und Vertiefung esoterischen und spirituellen Wissens zu verdanken.
Von der Absicht zum Erfolg!
Vor einigen Jahren beschloß ich, den heiligen Berg Tabor zu besteigen. Alles was ich hatte, war meine erklärte Absicht, dort hinauf zu gelangen! Ich hatte weder Erfahrung noch Praxis, nicht einmal eine Karte. Schon nach einer Stunde verlor sich jeder Weg. Ich folgte dem Wasser, das von oben kam. Als es Mittag wurde, sah ich zum ersten Mal den Berg. Von nun an tauchte er öfter auf. Was auch immer geschah, nie hätte ich den Berg vergessen! Ohne die Absicht, den Gipfel zu erreichen, läßt sich nichts gewinnen. Meine erklärte Absicht war die Ursache für meinen Erfolg. Wenn Sie die Absicht haben, Ihre Lebensaufgabe zu meistern, müssen Sie den Berg im Auge behalten. Sie brauchen die Absicht, diese Aufgabe so direkt und eindeutig wie möglich zu erledigen. Es ist die erklärte Absicht, die zur Ursache wird, und die Ursache kristallisiert sich zum Ziel. Alles, was der erklärten Absicht folgt, sind technische Details. Wenn Sie das Ziel aus den Augen verlieren, dann verlieren Sie sich in den Details! Vorbei an kristallklaren Bergseen stieg ich höher und höher, über die Quelle hinaus bis zum Gipfel! Je höher ich stieg, desto größer wurde meine Übersicht, desto weiter reichte mein Blick! Dort oben gibt es keine Grenzen mehr, wie wir sie kennen. Wer von der Notwendigkeit bestimmter Grenzen redet, ist nie ganz oben gewesen. Er begrenzt sich selbst. Ich erreichte den Gipfel und erkannte, daß dort oben die Sonne länger scheint. Jeder Tag dehnt sich länger als im Erdental. Auf dem Gipfel haben Sie mehr Zeit zur Verfügung. Zu meinen Füßen dehnte sich das Wolkenmeer bis zum Horizont. Unter dem Meer die Welt, darüber der Gipfel. Hier oben ist es einsam, dachte ich, hier ruhe ich, eins mit mir in mir. Zurück vom Dach der Welt, ermutige ich andere, den WEG zu gehen und selbst zu sehen. Ich weiß wovon ich rede. Ich bin den WEG gegangen. Ich kenne das Ziel! Meine Absicht ist eindeutig. Meine Absicht ist die Ursache! Die Ursache wirkt und bringt mich ans Ziel. Ziel sind die Gipfel. Einen Gipfel erreichen, bedeutet erfolgreich sein. Erfolg ist Absicht! Auf dem Dach der Welt erkannte ich, daß ich nicht ewig dort oben weilen konnte, solange ich Mensch bin. Eins von beidem mußte weichen: Ich vom Gipfel oder ich von meinem Menschsein. Wer als Mensch den Gipfel erklommen hat, muß wieder hinab steigen in die Täler der Menschen oder sein Menschsein beenden.
Erkenne Dein Menschsein. Erkenne Dich in allem Sein. ER kenne Dich in allem Sein. Erkenne Dich in Allem: Sein. Zurück vom Dach der Welt, nutze die Zeit! Lebe. Es gibt viele Gipfel, die sich lohnen als Ziel! Mach Dich auf den Weg! Besteige Sie! Dort oben ist die Freiheit grenzenlos. Wenn es uns gelingt, die schönen Dinge im Leben zu betonen, dann kann es uns auch gelingen, diese Welt in einen besseren Zustand hinüberzuleiten. Das Leben bietet uns so viele Aufgaben und Geheimnisse! Wenn wir etwas Neues erforschen, neue Zusammenhänge entdecken, wenn wir die göttliche Kraft in uns spüren und fühlen wie sie in uns zu wirken beginnt, ist das aufregend genug! Nach und nach lernen wir die Dinge so zu sehen, wie sie wirklich sind! (p. s. mein „Tabor“ war eine Tour auf den Pic Barthelemy in den französischen Pyrenäen, ausgehend vom Tal des Monsegur, die Gralsburg.)
Der Anfang einer neuen Zeit: Das Horus Energypyramid ® Schutz-Amulett!
Ein Amulett ist ein kleiner Gegenstand, der in einem besonderen Verfahren hergestellt wird, aus einem besonderen Material, in einer besonderen Form. Durch seine spezielle Beschaffenheit steht er mit höheren Kräften in Verbindung. Ein Amulett wird geschaffen, um seinem Träger Schutz und besondere Anregungen zu gewähren. Das ist angewandte Magie, angewandte Alchimie.
Das Schutz-Amulett Horus Energypyramid® wurde von mir geschaffen, um uns positive Energie zu geben und Störungen abzuwenden. Das vergoldete Schutz-Amulett Horus Energypyramid® ist eine alchimistische Meisterleistung. Es nutzt auf eine ganz besondere Weise die Kraft von 2 edlen Kristallen und 5 Metallen. Es vereinigt in sich die Kräfte von Feuer und Wasser. Es ist eng mit den Horus Energiepyramiden® verbunden. Horus Energiepyramiden® bauen subtile Kraftfelder auf, die uns anregen zur Selbstbesinnung, zur Meditation. In unserer Mitte liegt die Kraft, mit der wir alle unsere Aufgaben lösen können. Unsere wahre innere Mitte ist das 4. Chakra. Das 4. Chakra ist die Achse, um die sich alles dreht. Es wird von unserem Herzlotos gesteuert, Ananda Kanda, Quelle der Liebe. Mit der Güte des Herzens meistern wir diese Welt: wie innen, so außen! Horus Energiepyramiden® existieren seit 1990. Das Schutz-Amulett Horus Energypyramid® wird eine Lücke schließen. Jeder kann es bei sich tragen und von seiner Energie profitieren. Es ist ein neues Symbol des Lebens. Aus der Vereinigung von Feuer und Wasser erwächst die Kraft der Liebe. Diese beiden Kräfte zu vereinen wird von den Alchimisten als alchymische Hochzeit bezeichnet. Feuer ist reine Energie, seine Farbe ist Rot. Kein Element kämpft mehr mit dem Feuer als das Wasser. Seine Farbe ist blau.
Botschaft von Horus zum Amulett: “Das Amulett ist eine gute Sache, um viele Menschen zu erreichen. Es ist eine tägliche Erinnerung an die positiven Kräfte des Universums. Wer sich darauf einlassen kann, erhält Hilfe von mir und allen anderen Lichtwesenheiten, die mit der Führsorge um die Menschen beschäftigt sind. Nutzt diese Gelegenheit, um ein Netzwerk der Liebe zu errichten. Das neue Amulett ist ein Verstärker, mit dem Ihr Tausende von Gleichgesinnten, spirituell orientierten Menschen erreichen könnt. Nutzt die Chance für ein spirituelles Miteinander. Die Frage, wie gut es Euch und der Menschheit geht, wird jeden Augenblick neu entschieden. Jeder von Euch bekommt immer wieder neue Chancen geboten. Das Universum liebt Euch alle, wenn Ihr Euch selbst lieben könnt. Das Amulett soll Euch täglich aufs Neue daran erinnern, daß Euer Leben einen Sinn macht, daß es wert ist zu leben und geliebt zu werden. Liebe ist die Kraft, die uns alle miteinander verbindet! Glaube an Dich, an diese Welt und an die Liebe! Sat nam”
Leserzuschriften zum Amulett
„…ich habe zu danken für Deine tollen Geräte und Hilfsmittel. Damit macht das Experimentieren wirklich richtig Freude, und jedes Deiner Geräte hat mir bis jetzt zu einem enormen Entwicklungsschub verholfen. Schön, daß es Dich gibt.“
„…wollte mich bei Ihnen schon bedanken für das Herstellen des Schutz-Amulett. Bin sehr, sehr glücklich damit. Seither stört mich niemand mehr bei der Meditation und bei meinen Atem-Übungen. Es läuft jetzt alles fast wie von selbst. Herzlichen Dank nochmals für alles.“
„ich empfinde es so, daß durch Dein Amulett zusätzlich zur Funktion als mobile, kleine Energiepyramide ein sehr wichtiges, neuzeitliches Schutz- und Kraftsymbol geschaffen wurde, welches in seiner Bedeutung immer mehr wachsen wird.“
„Bei mir hat sich seit dem Amulett sehr vieles verändert. Im Hintergrund spüre ich ständig die Aktivierung neuer Kraftquellen und die permanente Ausdehnung des positiven Energiefeldes. Es ist in der Vergangenheit so viel Kraft in negative Zeichen und Symbole geflossen, wie das Kreuz der Kirche, die ganzen Kriegssymbole etc., dass es dringend an der Zeit war, neue spirituelle Zeichen für erwachte und positiv denkende Menschen zu erschaffen.“
„Durch seine Stärke bewirkt das Amulett bei mir enorme Veränderungen. Zuerst einmal habe ich mich aus der wieder einmal leicht unterwürfigen Rolle bei meiner Freundin befreit, was natürlich auch an meinen alten Verhaltensmustern liegt, aber die Beziehung hing eh nur noch an einem seidenen Faden, und ich fühle mich jetzt wirklich besser. Dann bemerke ich in meiner Wohnung viele alte und festgefahrene Muster, die ich jetzt korrigiere. Auch in meinem Umfeld verändert sich wieder einiges. Da ich mich jetzt überall in einer geschützten Energie befinde, fällt mir erst einmal richtig auf, wie stark ich vorher immer noch auf andere reagiert habe und manipuliert wurde. Also wirklich eine tolle Ergänzung zu den bisherigen Geräten, Pyramiden und Hilfsmitteln.“
„Vielen Dank für Ihre Infos, um den Menschen das zugänglich zu machen, was eh im Rest des Universums gelebt wird. Ich finde es super, das es die Horus Energie Technik gibt und daher unterstütze ich sie weiterhin und bestelle somit ein Amulett, habe mich seit der ersten Bestellung ständig mit den Energien und Kristall-Systemen beschäftigt und habe viele Erfahrungen machen dürfen. Meine Entwicklung ist aus der Sicht von vor 2 Jahren so stark verändert, auch aufgrund der schützenden Energie und schwingungsreichen Pyramiden in Verbindung mit dem kosmischen Prinzip der bedingungslosen Liebe, und dieses eine Prinzip ist eben über allem wirksam und sollte mehr im Alltag integriert werden, weil eben das Herz das Zentrum aller Dinge ist und Horus und alle seine “Fans” sich auch aus diesem Grunde aus der Vergangenheit mit ihm und den Energien verbunden fühlen. So können wir weiter für uns alle manifestieren und Mutter Erde als die Perle, die sie immer war, auch in unserer Zeitlinie neu erstrahlen lassen. Ist erst einmal das Herz geöffnet und sind die Werkzeuge des Herzens wieder freigelegt, ist es ein leichtes jede Situation zu meistern, auch was Konsum bzw. Investition angeht.“
„…seit ich das Amulett trage, hat sich vieles ereignet, was ich nie gedacht hätte! Ich bin Ihnen sehr dankbar! Es grüßt sie herzlich…“
„Ich bin sehr glücklich mit dem Amulett. Endlich habe ich ein tolles Hilfsmittel, welches genau den sehr feinfühligen seelischen Teil in mir überall stabilisiert. Außerdem aktiviert sich durch das Tragen mein Lichtkörper, wodurch ich mich wie in einem weißen Licht fühle, welches meinen gesamten Körper sehr weit umgibt. Das Amulett manipuliert in keiner Weise meine Wahrnehmungen, sondern fördert sie noch, sodaß ich mich unterwegs genauso stabil und energiegeladen fühle, wie in meiner Wohnung mit den Energiepyramiden. Selbst eine Freundin spürte neben mir ein Gefühl wie in einer Wolke bzw. einer schützenden Insel. Ich hatte dadurch einen wunderschönen Abend mit ihr…“
Leserbriefe
Hallo sehr geehrtes Kyborg Team, Tobias und Harald und Co.,
gibt es zur Zeit Rückmeldungen, wie viel Abweichung der magnetische Nordpol bei uns hat? Das, was wir messen ist schon deutlich “schräger” als früher. Ein Bekannter von mir hat schon mal 20° Abweichung gemessen. Die Kompass-Nadel neigt sich deutlich in die Richtung, wo früher “Osten” war. Hat dies Auswirkungen auf die “großen Pyramiden” und das Feld, an das die kleineren angeschlossen sind? Soweit ich mich erinnere, sollte die Ausrichtung nicht mehr wie 5° Differenz haben. In den letzten Jahren habe ich keine Kompass-Abweichungen messen können, aber das ist jetzt anders.
Herzliche Grüße noch mit allen guten Wünschen für dieses neue Jahr. Gloria
Hallo Gloria, ich habe das gerade mit einem hochwertigen Kompaß kontrolliert. Er zeigt bei uns im großen Haus mit 15 m Abstand unterschiedliche Werte von 2º – 10º Abweichung, und zwar über dem Heizungskeller mit mehr Metall-Geräten. Also alles normal. Wir können alle Pyramiden so stehen lassen. Horus hat ja auch gesagt, daß sich die Energiepyramiden im Magnetfeld verankern, und wir sollen sie nicht wegen natürlicher Schwankungen verdrehen. Diese natürlichen Schwankungen kommen immer wieder mal vor und können sogar regional verschieden sein. Zwischen 1996 – 1999 waren es 6º Abweichungen. Diese Abweichungen sind allen Seefahrern und Piloten bekannt. Aus diesem Grund erscheinen jedes Jahr neue Seekarten, ohne die kein Segler ans Ziel kommen kann.
Unsere Empfehlung: alles so lassen wie es ist, und wenn Sie wollen in 14 Tagen nochmals prüfen. Dann dürfte es schon wieder etwas anders sein. Falls in Ihrer Region neue Hochspannungsmasten aufgestellt wurden, könnte das auch die regionalen Magnetfeldlinien verschieben. Alles lebt und beeinflußt sich gegenseitig. Herzliche Grüße Harald [&] Tobias
Optimale Ausrichtung einer Horus Energiepyramide®
Manchmal kann ein Benutzer seine Horus Energiepyramide nicht gut ausrichten, weil die Magnetfelder in der Umgebung verzerrt sind. Das kann daran liegen, daß in der nahen Umgebung des geplanten Standortes größere Metallansammlungen verbaut wurden. Das Wichtigste ist das Bauchgefühl. Die Pyramide kann überall aufgestellt werden. Man muß den Kompaß kontrollieren. Zuerst draußen vor dem Haus die Himmelsrichtung feststellen, Nord-Süd. Wie steht das Haus, welche Wand steht am ehesten N – S ? Dann diese Ausrichtung in das Haus übertragen. Im Haus zeigt der Kompaß vielleicht einen anderen Wert, etwas in eine andere Richtung. Pyramide mit Kompaß richtig aufstellen. Einige Tage stehen lassen. Jeden Tag einmal zur Pyramide gehen, die Hände darüber halten. Ruhig atmen, die Energie fühlen. Sich vorstellen, daß man beim Einatmen die Energie durch die Hände aufnimmt, daß die Energie durch die Arme in den Körper strömt, und beim Ausatmen weiter durch die Beine strömt und dann durch die Füße den Körper wieder verläßt. So entsteht eine Zirkulation. Nach ein paar Tagen zuerst mit den Händen über der Energiepyramide die vorhandene Energie fühlen, auf das Bauchgefühl achten. Dann die Pyramide ein paar cm um die zentrale Achse verdrehen, zuerst nach links, dann wieder fühlen. Fühlt es sich vielleicht besser an, oder nicht? Dann wieder auf die alte Position drehen. War das besser, oder nicht? Danach ein paar cm nach rechts verdrehen, ist es jetzt vielleicht stärker und besser, oder nur unruhig? Wieder zurück drehen in die 1. Position, genau Nord-Süd laut Kompaß. Was ist jetzt besser, genau N – S laut aktuellem Kompaß-Stand, oder um ein paar cm verdreht nach links oder rechts? Immer mit dem Bauch und mit den Händen fühlen. Mit dem Bauchgefühl meinen wir die Reaktionen des Solar Plexus, das Sonnengeflecht. Er sitzt hinter dem Magen und steuert alle inneren Organe. Horus Energiepyramiden liefern uns ein Biofeedback. Es entsteht eine Wechselwirkung zwischen Mensch und Pyramide. Wenn man jeden Tag ein paar Minuten zur Pyramide geht, Hände darüber halten, Atemübung machen, dann wird die kleine Pyramide schnell stärker. Normaler Wirkungsradius ist bei Modell A mindestens 8 m. Wenn man die Pyramide völlig vergißt, reduziert sich das Feld auf 4 m Radius. Wenn man regelmäßig 1x täglich Atemübungen bei der Pyramide macht und das Biofeedback nutzt, kann man das Feld bereits bei einer A-Pyramide aufbauen bis auf 500 m Radius! Das Gleiche gilt natürlich auch für die anderen Modelle, mit unserer Aufmerksamkeit können wir die Kraftfelder stärken und steigern, aber wenn man seine Energiepyramiden irgendwann ganz vergißt, laufen sie nur noch auf Sparflamme. Man sollte sie “wie liebe Haustierchen behandeln”! Noch ein Wort zum „Bauchgefühl“. Wenn wir vom Bauchgefühl sprechen, dann reden wir eigentlich von unserem 3. und 4. Chakra. Unser 3. Chakra, kurz über dem Nabel, reguliert unsere Kontakte zur Außenwelt, zu anderen Menschen und Kräften. Von unserem 3. Chakra gehen feine Energie-Tentakel aus und wandern selbst über größte Entfernungen zu anderen Menschen, denen wir uns verbunden fühlen, wie und warum auch immer. Mit eben diesen feinen Energie-Tentakeln kannst Du Dich mit Deiner Energiepyramide verbinden. So steht Dir ihre Energie immer zur Verfügung. Für das „Bauchgefühl“ nutzen wir aber auch das 4. Chakra. Dazu gehört wie schon gesagt der Solar Plexus hinter dem Magen und der Thymus hinter dem Brustbein. Solar Plexus und Thymus reagieren sehr empfindlich auf energetische Störungen aller Art. Wir können also mit dem Bauch fühlen, ob etwas gut ist oder schlecht, was da auf uns zukommt. Diese subtile Wahrnehmung gilt es zu nutzen! Ich wünsche Ihnen gute Energie an Ihrem Ort! Beste Grüße D. Harald Alke
Guten Tag Herr Alke,
es ist wahrscheinlich 20 Jahre her, dass ich bei Ihnen Energiepyramiden gekauft habe. Inzwischen bin ich in eine kleinere Wohnung umgezogen und es ist noch die kleine Pyramide mit dem Ring aus dem Modell G in meinem Zimmer.
Mich interessiert, welchen Wirkungskontext Sie durch die vielen – auch größeren – von Ihnen gebauten Pyramiden im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie feststellen konnten. Gibt es eine Wechselwirkung?
Vielen Dank und freundliche Grüße Lutz E.
Hallo Herr E.!
Danke der Nachfrage, – diese Pandemie ist eine fiktive politische Konstruktion. Insofern kann eine Energiepyramide nichts dagegen tun, außer das eigene Bewußtsein zu stärken. In unseren Newslettern haben wir ja immer wieder darauf Bezug genommen. Und in meinem Gesundheitslexikon von 2006 steht u. a. beschrieben, wie echte Viren funktionieren und daß die Natur das sowieso selbst regelt. Also keine Angst vor den Viren, nur vor den politischen Machtkämpfen und ihren schädlichen Auswirkungen. Die ganze esoterische, spirituelle und heilerische Szene hat sich in den vergangenen 20 Jahren verzehnfacht, allein nach den offiziellen Statistiken. Da hat sich die Krankheitsindustrie gesagt, “wir müssen die Reißleine ziehen!” sonst geht bald niemand mehr zu den Ärzten. Und an dieser Erweckung eines neuen Zeitgeistes hatten die Horus Energiepyramiden einen großen Anteil. In Kürze kommt der nächste NEWSLETTER; den könnten Sie ja auch abonnieren. Da ist immer was drin zur Seuchen-Reklame, z. B. Vorhersagen von Horus 12 Jahre im Voraus. Aber die besten Vorhersagen nutzen nicht viel, wenn die Menschen nicht in der Lage sind, sie umzusetzen. Man muß nur vorsichtig sein mit kritischen Äußerungen, sonst werden wir bei Google etc. nicht mehr gelistet.
Herzliche Grüße DH Alke Newsletter
Impf-Risiko?
Hallo Harald,
Mann möchte Dich kurz nach Deiner Meinung zur aktuellen Situation fragen. Der Druck, sich gegen Corona impfen zu lassen, wird ja momentan sehr massiv aufgebaut. Ich lese dazu schon seit längerer Zeit die Meinungen von Kritikern wie z.B. vom Facharzt für Mikrobiologie Sucharit Bhakdi.Dieser warnt massiv vor den neuen mRNA-Impfstoffen und deren langfristigen Auswirkungen auf den Körper. Mittlerweile wurde deshalb sogar schon sein Profil auf YouTube gelöscht. So ergeht es ja vielen Personen in der Öffentlichkeit, die sich gegen die aktuellen Maßnahmen auflehnen. Selbst halte ich mich zwar an die Maskenpflicht in öffentlichen Gebäuden, lasse mich aber nicht in die künstlich geschürten Angstwelten der Medien ziehen. Ich denke, ihr wartet auch erstmal ab und lasst Euch nicht impfen, oder?
Liebe Grüße Michael
Hallo Michael!
Zur Erinnerung: Horus hat mir schon vor 25 J gesagt, daß speziell das B-Modell uns schützen wird vor “Störungen in unserem energetischen Äther”. Diese Info sollte sich verbreiten. Wenn Modell B unseren energetischen Äther schützt, heißt das für mich, daß der Zugriff unseres Geistes auf unsere eigene Energie verbessert wird. Und was die Impfung mit mRNA betrifft gehe ich davon aus, daß es an 1. Stelle eine neue Art ist, um extrem viele Impfdosen zu verkaufen. Das werden sie in den nächsten Jahren sicher wiederholen. Über den angeblichen Nutzen brauchen wir gar nicht zu reden, aber bei der Masse der Menschen werden die eigenen Steuerungs- und Schutzsysteme das Zeug schnell wieder eliminieren. Lies mal den Abschnitt über Viren in meinem Gesundheitslexikon! Viren sind Informationsträger zur Verteilung von massenhaft Daten zwischen vielen Individuen der gleichen Art, und wenn jemand vital und gesund ist bekommt er solche Infekte gar nicht mit. Es gibt ja tausende von Viren, die sich beim Menschen zumeist in Erkältungskrankheiten äußern, aber das sind einfache biologische Austauschprogramme. Wir haben seit Jahren keine Erkältungskrankheiten mehr gehabt. Diese Viren-Botenstoffe werden bei uns also nahtlos integriert oder eliminiert. Die falschen mRNA-Bausteine werden also bei den meisten Menschen nach Impfungen kurzfristig eliminiert werden. Und natürlich werden sie uns keine ehrlichen Daten liefern über die Schäden, die das Zeug bei vornehmlich älteren, nicht mehr anpassungsfähigen Menschen anrichtet. Vielleicht wollen sie ja die Alten dezimieren, um die leeren Rentenkassen zu entlasten. Viele trottelige Alte sterben ja schon an der Angst. Davor muß Bhakdi sich auch hüten. Ich finde seine Ansichten zwar weitgehend richtig, aber die Verbreitung von Angst kann es wohl auch nicht sein.
Liebe Grüße und Bon Courage! Harald
Worte von Yogi Bhajan an seine Schüler, sein Abschied 2004
„Each one of you must rise up and fulfill your role in the story. Each one of you are a saint. From your souls this spiritual nation has come. To mint tomorrow and get rid of sorrow, You all must unite as one. There is nothing to fear, I’ll always be here. My love for you is forever. When my body will die, the lesson will be high. So learn to walk together.” Yogi Bhajan
„Jeder von euch muß aufstehen und seine Rolle in der Geschichte erfüllen. Jeder von euch ist ein Heiliger. Aus euren Seelen ist diese geistige Nation entstanden. Gestaltet das Morgen, um die Trauer loszuwerden. Ihr alle müßt euch vereinen. Es gibt nichts zu befürchten, ich werde immer bei euch sein. Meine Liebe zu euch ist hier für immer. Wenn mein Körper stirbt, wird das eine große Lektion sein. Lernt also zusammen zu gehen. “ Yogi Bhajan
Yogi Bhajan hat wohl vorhergesehen, daß seine große Organisation 3HO zerfallen würde in verschiedene kleinere Gruppen. Deshalb ist 3HO trotzdem noch die größte Organisation. Ich denke, das ist okay, wenn in seinem Geist zahlreiche neue Gruppen gegründet wurden, die je nach dem Bewußtsein der jeweiligen Gründer das Wissen von YB anwenden, zusammen mit ihren eigenen neuen Erfahrungen. Die Menschen sind verschieden und so brauchen sie auch unterschiedliche Anwendungen und Wege zum Licht. Jeder der zur Meisterschaft gelangt ist, wird sein Chi auf seine ganz spezielle Art und Weise an seine Schüler vermitteln, und das nennt man in Japan „das KI des Meisters.“ Mein KI kommt im Kyborg Institut (KI), meinem Energytraining und den Energiepyramiden von Horus zum Ausdruck.
Meine 4 wichtigsten Bücher: 3 Trainingsbücher basierend auf den Lehren von Yogi Bhajan, sowie der Pyramidenmann, Resultat der Anwendungen des Energytrainings. Das ist mein Weg um die spirituelle Lehre des Kundalini Yoga wie es von meinem Meister Yogi Bhajan vermittelt wurde umzusetzen und weiter zu geben.
Die Stufen des PranayamaEnergytraining Band 1Energytraining Band 2„Der Pyramidenmann“
“Yoga bedeutet die Vereinigung des individuellen Bewußtseins mit dem unendlichen Bewußtsein.” YB
Horus Energiepyramiden und Energytraining
Im folgenden Text berichtet unser Freund Andreas Grohmann von seinen spirituellen Erfahrungen. Er ist eine gute Adresse für die Beratung und Nutzung des Energytrainings und der Horus Energiepyramiden. Lebensberatung und Seminare, soweit es die gegenwärtigen Situationen erlauben! In seiner Ausstellung befinden sich die Energiepyramiden A, B, C, sowie andere spirituelle Geräte.
Tiefgreifende Erfahrungen mit den Horus Energiepyramiden und dem Energytraining.
Von Andreas M. Grohmann 09.04.2021 (eine Selbstdarstellung) Um die Tiefe meiner Erfahrungen gänzlich zu erläutern, muß ich erst etwas ausholen: Als ich 1989 im evangelischen Religionsunterricht meinen Mitschülern voller Begeisterung den Lotussitz vorführte und ihre Namen in Hieroglyphen schrieb, wusste ich noch nicht was dies zu bedeuten hat. Ermöglicht haben dies einerseits meine Eltern, die mir sinnvolle Geschenke machten und mich frühzeitig in Kinderyoga anmeldeten. Andererseits meine Religionslehrerin die mich mit meinen sechs Jahren einfach mal machen ließ. Heute als Familienvater von zwei Buben weiß ich wie wichtig es ist, Kinder nicht nach den eigenen Vorstellungen zu formen oder in eine Richtung zu beeinflussen, die man vielleicht selbst gerne hätte einschlagen wollen. Vielmehr ist es die Kunst, die Kinder als eigenständige Wesen zu betrachten und zu erfühlen. Dieser uneigennützige Eindruck wird ihre Entwicklung viel besser unterstützen. Die Übungen aus dem Energytraining in Kombination mit den Horus Kunstobjekten sensibilisieren meine Beobachtung und unterstützen mich, die subtilen Eigenschaften meiner Kinder besser wahrzunehmen. Sie bereichern damit das Familienleben sehr vielschichtig. Rückwirkend betrachtet waren es unterschiedliche Impulse, die mich in verschiedenste Bahnen lenkten. Im richtigen Moment begegneten mir dabei immer wieder besondere Menschen, die mich positiv inspirierten. So auch die Religionslehrerin Frau Schmauser, die bald darauf vom Dienst suspendiert wurde. Ihr Stil entsprach nicht den gängigen, althergebrachten Ansichten vom Schulamt, denn sie konvertierte zu den Druiden, eine geistige Elite aus der keltischen Mythologie. Obwohl der Lehrplan so etwas nicht zulässt, bekam ich bereits in der Schule eine „spirituelle Ausbildung.“ Sie war es, die mich als erste mit dem kreativen Wirken in der Musik anleitete. Dadurch wurde echte „Religio“ = Rückbesinnung erst möglich. Für alle Eltern und die es noch werden möchten, will ich ermutigend anfügen; es ist ein schöner Prozess nicht immer alles kontrollieren zu müssen. Vielmehr sollten wir das „Unkalkulierbare“ einkalkulieren lernen. Dabei ist ausschlaggebend, wie wir uns im Alltag verhalten. Die Kinder stehen wie ein unbeschriebenes Blatt vor uns und nehmen alles auf, was sie bei uns sehen. Sie zeigen uns unmissverständlich wie wir sind, weil sie uns nachahmen. Kinderaugen sagen mehr als tausend Worte und wenn diese zu strahlen beginnen, haben wir alles richtig gemacht. Ist dies einmal nicht der Fall, sollten wir uns fragen, wie können wir unsere täglichen Aufgaben mit mehr LIEBE erledigen? Es gibt nichts, was die LIEBE nicht liebevoll annimmt. LIEBE nimmt sogar die Angst an und macht sie zu einem Teil ihrer selbst. In der LIEBE gibt es keinen Bedarf zu belohnen, keinen Bedarf zu bestrafen, keinen Bedarf in irgendeiner Form zu reagieren. Alles was wir brauchen ist LIEBE, weil die LIEBE an sich genug ist. Solche Einsichten gewinnen wir an Orten, die wie Tempel zum Reflektieren und Meditieren einladen. Die Horus Energiepyramiden schaffen dafür einen geeigneten Rahmen. Der Rhythmus des Universums hat eine ganz eigene Geschwindigkeit und wenn wir in diesen eindringen, beginnen wir dafür zu tanzen. „Unser Körper gleicht einem Musikinstrument, ist er richtig gestimmt, erklingt er in vollkommener Harmonie.“ Die Katharer sahen ihre primäre Aufgabe darin die Erde mit Schlössern zu bedecken. Gralsschlösser mit strahlenden Höfen der Gotteszivilisation. Sie glaubten das verwandelt die Welt in einen „Stadtgarten.“ Die Güte der „Minne“ verteilt sich unter den Gewölben der Säle. Diese Schlösser sind geheime Transponder musikalischer Wohlklänge. Sie wurden erst komponiert dann gebaut, heißt es. Selbst Pythagoras der für seine Entdeckungen in der Geometrie bekannt ist, hat mit Frequenzen gearbeitet. Die Stimmgabeln der pythagoreischen Skala (griechische Tonleiter) wird in der Phonophorese (Tonpunktur) = Klangtherapie eingesetzt und umfasst eine Oktave mit den Frequenzen 256 Hz – 512 Hz. In der griechischen Mythologie hören wir auch von den Spielzeugen der Götter. Die klassische indische Musik transportiert Stimmungen über Mikrotöne und Obertöne zum Zuhörer, der einen gesungenen heiligen Text dadurch besser verinnerlichen kann. Diese speziell komponierten Stücke nennen sich „Ragas“. Sie enthalten einen rhythmischen sowie improvisierten Teil; den „Alap“. Daraus entstanden die Mantren aus dem Energytraining. Nach den Erzählungen von Harald Alke spielt Horus die verschiedenen Energiepyramiden wie eine Flöte an. Dabei wirken sich die Schwankungen im Magnetfeld ganz unterschiedlich auf die verschiedenen Modelle aus. Was mit einem Konzert verglichen werden kann. Die „Doppelpyramide“ ist eine gänzlich unbekannte Form gewesen, die durch ein altes Prinzip neue Impulse in den bestehenden Klang unserer Erde bringt. Alle Menschen erhalten dieses Signal. Zusammenfassend will ich sagen, daß jede Kultur einen individuellen Weg zum kosmischen Klangstrom „Naad“ gefunden hat. Alles ist Klang! Nada Brahman. Wenn ich vor einer B-Pyramide mit Acrylsäule und Disc in Blickrichtung Osten stehe und die Achse mit rotem Feueropal befüllt verwende, bekomme ich ein Gespür was Töne in den Pyramiden bewirken können. Dazu singe ich gerne ein tiefes O oder U mit offenem Mund, was für mich besonders wohltuend erscheint. Die Hände bewege ich dabei langsam auf und ab. Das Element Feuer, was wir an der südlichen Ecke der inneren Pyramide finden, beziehe ich dabei mit ein. Das hat eine sehr starke reinigende Wirkung. Bereits im Kindesalter verbrachte ich viel Zeit in der Natur. Später suchte ich immer wieder besondere Plätze auf, um deren Ausstrahlung zu spüren. Dabei war die Kontemplation nach erfolgreichem Energytraining auffallend spannend. Besonders in Erinnerung blieb mir die Versenkung auf einen Stein, der neben mir am Boden lag. Dort schallten folgende Worte in mir nach: „Hinter jeder grauen Wand verbirgt sich ein klarer Bergkristall. Aus Menschenhand in Stein geschlagen wird er unsere Decken tragen. Als Pflasterstein am Boden liegend, unsere Intuition trainieren. Brücken bauen, die Stille lehren, aus Schotter neue Wege ebnen. Sie türmen sich auf, zu Giganten, die das Land erheben. Inmitten ihrer Täler erwägen wir zu leben.“ Bald darauf entschloß ich mich dem Ruf zu folgen und in die Berge zu fahren, um dort zu campen. Den Tag startete ich frühmorgens mit intensiven Energytraining und Mantrameditationen. Wenn ich in den Bergen von Bayern meditiere erhalte ich den Eindruck, daß sie ein Tor zu höheren Sphären öffnen. Nach etwa 4- 5 Tagen begann meine Zirbeldrüse mit zunehmender Intensität zu kitzeln. Nach einigen Atemübungen erschien mir an der Stirn mein 3. Auge was leuchtend pulsierte und sich leicht öffnete. Ein angenehmer Duft lag in der Luft, vergleichbar mit Räucherstäbchen. Die Sonne funkelte und um mich schien alles zu leben. In diesem angeregten Zustand ging ich den Hügel hinunter zu einem kleinen Gebirgsbach, der unterhalb dieser Lichtung floß. Ich folgte ihm flußabwärts, wo er immer tiefer in die steile Gebirgslandschaft und unberührte Natur führte. Als es unmöglich erschien dem Bachlauf weiter zu folgen, weil es zu steil wurde, wollte ich nicht mehr umdrehen. Also entschloß ich mich den letzten steilen Abschnitt der ca. 1,5 Meter tiefer lag einfach zu überspringen, um in das unterhalb vor mir liegende Becken einzutauchen. Wow, die Energie war überwältigend! Das Wasser, das den langen Weg ins Tal fand um hier mit seiner Information in dem Moos bewachsenen Becken auf mich wartete, war fantastisch. Nach diesem kurzen Tauchgang schoß die Energie durch meinen Körper und ich war komplett elektrisiert von diesem Naturschauspiel. So folgte ich dem Bach weiter bis eine sehr tiefe, vom Schmelzwasser ausgehölte Gumpe mit kristallklarem Wasser vor mir lag. Ich rutschte den Felsen einfach langsam hinunter und stellte fest, dass in diesem Becken eine andere Energie gespeichert war. Meine Hypophyse, das 7. Chakra begann zu strahlen. Dabei entstand eine andächtige Stimmung wie bei einer Taufe. Der gesamte Energiekörper wurde gereinigt und ich war eins mit der Schöpfung. Diese Energie ließ alles von mir abfallen was nicht mehr benötigt wurde. Ich war frei ! Solche wertvollen Momente können einmal erlebt immer wieder abgerufen werden und sind gespeichert. Wenn ich heute einen Teil dieser göttlichen Schwingung aus der Natur bewusst für einen meditativen Raum öffne, kann ich vor einer Energiepyramide die Veränderung im Kraftfeld verstärkt wahrnehmen. Auch gerade in diesem Augenblick, als ich meine Erfahrungen niederschrieb, reagiert meine B- Pyramide hinter mir darauf. Wir entschlossen sogar spontan einen Familienausflug in diese Region zu unternehmen. So funktioniert das! Wir tragen die volle Verantwortung auf was wir unsere Aufmerksamkeit richten. Es reicht aus die Elemente zu fühlen und die Pyramide beginnt diese zu verstärken. Dabei kann es hilfreich sein erst einmal in die Natur zu gehen, um dies zu verinnerlichen. Das Ergebnis wird dadurch besser. Aber auch ohne diesen Kontakt ist es wahrnehmbar. Erde fühlt sich z.B. schwer und stabil an, wenn das Erdelement sehr präsent ist, kann es wie Dichte wahrgenommen werden und der Ton U stimuliert unser Wurzelchakra, das mit der Erde verbunden ist. Um von unserer Selbsterkenntnis bestmöglichst abzulenken, wird versucht uns omnipräsent im Stress halten. Alle erleben einmal Stress, keine Frage und er kann ja auch sehr nützlich sein. Zu viel und chronischer Stress richtet im Körper jedoch erheblich Schaden an. Wenn wir ständig wiederkehrenden Stresssituationen ausgeliefert sind, kann dies eine Nebennierenschwäche verursachen und den Cortisolspiegel ansteigen lassen, sowie Hormone wie Adrenalin vermehrt freisetzen. Dabei wird häufig viel zu flach im oberen Brustbereich geatmet. Die Unfähigkeit, den Stresspegel zu senken und die permanente Bereitstellung aller Leistungsreserven behindert normale Körperfunktionen, schwächt den Organismus und macht ihn angreifbar für die unterschiedlichsten Krankheiten. Wenn dann aus Gründen des „lock down´s“ die Beziehungen geschäftlich oder privat zu leiden beginnen, schlägt uns dies auf die Nieren. Kindliche Verhaltensmuster halten zusätzlich einen Großteil in der Nikotin- und Alkoholsucht. Die natürliche Hypothalamus-Hypophysen-Nebennierenachse reguliert normalerweise den Cortisolspiegel und wer regelmäßig Energytraining praktiziert, will seinen Körper irgendwann nicht mehr vergiften. Dabei müssen wir keine Asketen werden und uns alles verkneifen, denn Genuss schließt ein spirituelles Leben nicht aus. Das in der Leber gespeicherte Glutathion hebt die toxische Wirkung des Acetaldehyds (Abbauprodukt des Alkohols) sowieso auf oder scheidet Umweltgifte und Medikamentenrückstände über die Nieren aus. Dafür sollten unsere Organe allerdings einwandfrei arbeiten und ausreichend frisches Wasser zur Verfügung haben. Im Energytraining sind u.a. Übungen für Nieren, Leber und Lunge wichtige Bestanteile und entgiften bzw. reinigen die angesprochenen Körperregionen auf allen Ebenen. Es wird sich zeigen wie die jetzige Generation auf die gegenwärtige Entwicklung reagiert. Heute begegnen uns neue Herausforderungen. Der Staat will die Kinderrechte besonders schützen, doch der gut gemeinte Anschein wird wie heiße Luft verpuffen, wenn wir uns mit diesen „Rechten“ beschäftigen. Ich bin mir sicher, daß es Möglichkeiten gibt, unbeschadete gesunde Kinder großzuziehen, die noch ein „Feeling“ für sich, die Welt und ihren göttlichen Ursprung haben. Anhand meines Beispiels sehen wir, daß wahre Wunder möglich sind. Feinstoffliches kann durch die Einwirkung von Bewusstsein in Grobstoffliches verdichtet werden. Diesen Vorgang kennen wir unter dem Begriff „Materialisation.“ Wenn wir es trotz aller Schwierigkeiten schaffen ein positives Gefühl zu erzeugen, ist dies die beste Voraussetzung, daß unsere zukünftige Realität die Form annimmt, auf die wir uns zuvor konzentriert haben. Planen wir also gut! Das Paradies existiert bereits.
Zentrum für Lebens u. Gesundheitsberatung Andreas M. Grohmann
Verkauf Spiritueller Kunst, Energiepyramiden [&] Literatur aus dem Kyborg Institut [&] Verlag von D. Harald Alke, Seminare und Beratung für Energytraining, Sat Nam Rasayan Heiler, Jahnstr. 24 / D- 84175 Gerzen / Tel: 08744/455 99 28 Handy: +49 174 924 79 31 [email protected] und Homepage
Horus: Diese Welt ist nicht real! Sie ist nur ein Spiegelbild Deiner Gedanken.
18.10.06 12.50 Uhr Horus: „Ramada! Horus hier. Du mußt Dich wieder einmal besinnen. Diese Welt ist nicht real. Sie ist nur ein Spiegelbild Deiner Gedanken. Wenn sich einzelne Überlegungen selbstständig machen, gewinnen sie ein Eigenleben, und es kann Störungen im großen Spiel geben, bis hin zu Kriegen. Die Menschen kämpfen alle nur um die eine Wahrheit. Sie bilden sich ein, daß ihre Wege die richtigen sind, aber es gibt viele Wege und sie können für dich richtig sein, wenn du sie richtig einsetzt. Es kommt also primär darauf an, was du tust, denkst und fühlst! So soll es geschehen. Und so wird es geschehen, wenn du nicht selbst wieder eingreifst und die Harmonie störst, die aus den ersten keimfähigen Gedanken erwächst. Eigentlich sind alle spontanen Gedanken wie Keime, wie Samen, und am Start sind alle okay. Erst euer Versuch, Kontrolle auszuüben und alles vom Verstand her besser machen zu wollen, produziert die späteren Störungen. Also laß es einfach geschehen! Ich bin der Eine, das sind die Vielen, auf das der Eine den Vielen Frieden spenden möge! Der Eine befruchtet alle, alles, alle die ihn lieben. Liebe ist eine gemeinsame Ausrichtung einer Energie durch mindestens 2 verschiedene Individuen. Ohne Liebe geht die Zivilisation zu Grunde, zurück an den Anfang der Entwicklung. Was ist Angst? Die Unfähigkeit, neue Informationen richtig zu verarbeiten. Indem man sich auf den Einen konzentriert, wird alles leichter, eben Ein-facher. Alles andere ergibt sich daraus. Du bist der Eine, und das sind die Vielen! Wenn wir mit Liebe auf andere Menschen zugehen können, dann geht denen auch “das Herz auf”. Wenn wieder ein gesundes Miteinander entsteht, statt Einer gegen Alle, dann kehrt sofort Frieden ein, zuerst in uns selbst, dann in unserer Umgebung und dann allgemein. Und irgendwann, wenn Deine Konzentration auf die positiven Aspekte des menschlichen Lebens groß genug ist, wirst Du das Licht am Horizont aufsteigen sehen, und es ist nicht die Sonne, sondern eine hohe Konzentration des Universalen Geistes in Dir!“
Horus: Impulse fürs Management: Viele denken “nach mir die Sintflut”… werden Sie doch mal groß mit positiver Nachrede. Schaffen Sie in Ihrer Firma neue soziale Strukturen. Die Vernetzung der Seelen treibt uns voran und behindert uns zugleich. Nicht mehr so viel analysieren, sondern den Einen durch die Liebe zur Wirkung kommen lassen!
Horus: Wie willst Du Deine Erfolge bemessen? Nur an der Frage, mit wem Du abends ins Bett gehst und früh wieder aufstehst, um einen neuen, schönen Tag zu erleben, zu vollbringen. Richte Dich auf den Einen aus und alles geht klar.
Selbstverwirklichung!
10.12.2007 11.14 Uhr – Ramada! Hier ist Horus! Konzentriert euch darauf, daß ihr selbst dauerhaft eine starke, positive Energie bekommt und ein Vorbild werdet für andere, die deprimiert sind! Das ist das Wichtigste, vorbildhaft leben und sich selbst voranbringen! Der Erfolg muß von innen kommen! Dein Material ist nicht für alle, es ist speziell. Das soll es auch bleiben. Nutze Deine Zeit auf Erden für die Selbstverwirklichung! Alles auf Erden ist von Stimmungen abhängig und von Stimmungen geprägt. Mit den richtigen Stimmungen kann man alles gewinnen, mit den falschen Stimmungen kann man alles behindern und zerstören. Ihr braucht viel Gelassenheit, gut beobachten, die Dinge gehen lassen, mit dem Strom der natürlichen Energie schwimmen, Teil werden von der großen guten Energie, die überall vorhanden ist. Ihr lebt jetzt in einer Phase, in der sich die Masse der Menschen neu orientieren muß, so wie ihr auch. Die anderen wissen viel weniger darüber als ihr, also vermittelt anderen Menschen diese Inhalte, und ihr werdet Aufmerksamkeit bekommen. Viele Menschen sind unzufrieden und wollen aus ihrer schlechten Stimmung heraus. Helft ihnen dabei mit euren Methoden. Genau dafür ist das Wissen doch da, daß wir Euch gegeben haben! Wann habt Ihr das letzte Mal in meinen Botschaften gelesen? Welche Stimmung kommt in Euch auf, wenn Ihr meine Worte lest? Könnt Ihr die Energie fühlen, die in jedem meiner Worte steckt? Wer sollte Euch aufhalten können, wenn Ihr dieses spezielle Wissen und meine Energie richtig anwendet? Stellt Eure Berechnungen an, und dann laßt endlich eure Energie in der richtigen Weise fließen! Ich bin das Licht auf all euren Wegen! Sat nam. Horus
Das Universum ist in uns, nicht außerhalb!
28.01.10 Horus hat doch mal gesagt, “das Universum ist in uns, nicht außerhalb!” Heute Nacht habe ich irgendetwas geträumt, war dann mit diesen Dingen beschäftigt und dann bei der Tatsache, daß letztlich das ganze Universum aus Wasserstoffatomen zusammengesetzt ist. Die schwereren Elemente bestehen ja eigentlich nur aus Ansammlungen von Wasserstoffatomen. Aber darüber hinaus ist auch der angeblich leere Weltraum völlig durchsetzt mit Wasserstoff, fein verteilt. Wasserstoff ist also die Grundsubstanz, die Grundeinheit! Und da gibt es eine krasse, recht neue Erkenntnis der Astrophysiker: Diese winzigen Wasserstoffatome rasen genauso schnell durchs All um das Zentrum der Milchstraße wie die riesigen Sonnen und Planeten! Geht man von der Zentrifugalkraft aus, wäre das aber unmöglich. Die winzigen Teilchen müßten alle ins Zentrum fallen, wenn die Kräfte groß genug sind, ganze Sonnensysteme auf ihrer Kreisbahn zu halten. Sie würden vom Zentrum angezogen. Werden sie aber doch nicht! Es muß also eine völlig andere Kraft geben, die alles ordnet und in Bewegung hält, etwas, das sich die Wissenschaftler bisher noch nicht vorstellen können. Ich hatte jedoch heute Nacht das Gefühl, daß Wasserstoff eben nur in den unterschiedlichsten Formen “verpackt ist”, als leichte und schwere Elemente, als Sonne oder Planet oder freie Partikel, aber es ist eben doch alles Wasserstoff, Protonen und Elektronen! Das ist also das verbindende Element. Und wenn das alles “durch den Geist” aus Wasserstoff geformt wurde, dann sind wir nicht nur mittendrin, sondern wir sind eben alles, bzw. wir sind das ganze Universum und schauen uns gerade nur einen Ausschnitt aus unserem Innenleben an!
Gesundheit und Ethik – Vegane Irrwege – Kokosöl und Palmfett
In den letzten 10 Jahren hat die vegane „Bewegung“ stark zugelegt, und man kann sich fragen, wer da alles mitmischt. Noch nie wurde ein Ernährungstrend so schnell und flächendeckend von der Lebensmittelindustrie übernommen und bedient. Die Propaganda für das angeblich gesunde Kokosöl ist riesig und fast unwidersprochen. Absurd! Ich erinnere mich noch genau, daß wir nach dem 2. Weltkrieg kaum was zu essen hatten und es erst mal fast alle Lebensmittel nur auf „Bezugsscheine“ gab (fast alles war rationiert). Damals gab es manchmal Kokosöl und Kokosfett ohne Bezugsscheine. Meine Mutter verzichtete darauf, „weil das sehr schwer verdaulich war“. Man wußte also schon vor 80 Jahren, daß diese Stoffe nicht gut sind für die Ernährung. Und auf dem Glas aus „kontrolliertem biologischen Anbau – vegan“ Das meine Frau gekauft hat steht „94% gesättigte Fettsäuren“! Es kann also jeder sofort nachlesen, daß dieses Öl schwer verdaulich ist. Gesund und leicht verdaulich sind die ungesättigten Fettsäuren, und die werden hier gar nicht erwähnt. Heute wissen wir obendrein, daß in riesigem Ausmaß die bereits stark geschädigten Urwälder auf den Philippinen, auf Borneo, in Indonesien etc. rücksichtslos vernichtet werden, um solche Kokospalmen-Plantagen anzulegen. Leider ist das auch der einzige Lebensraum unserer Primaten-Brüder und Schwestern, den Orang Utans (d.h. „Waldmenschen“!). Die Orangs sind eine andere Primaten-Rasse neben uns Menschen, den Gorillas, den Schimpansen u.a. Ich weiß nicht, wer diesen Unsinn mit „gesundem Kokosöl“ in Umlauf gebracht hat, wie aus garantiert „schwer verdaulich“ nun ein angeblich gesundes Nahrungsmittel werden konnte. Ich kann mir aber vorstellen, daß die Kokosöl produzierende Industrie auf den veganen Trend aufgesprungen ist, um ihre Urwald-vernichtungs-strategie zu rechtfertigen und die Umsätze zu steigern. Kriminelle Strategien sind nichts Neues, es ist nur bedauerlich, daß hier im Westen, in Europa und den USA, gerade die Menschen mißbraucht werden, die durch ihre vegane oder biologische Lebensweise etwas Positives beitragen möchten zur Gestaltung der Gesellschaft. Leute, bitte Gehirn einschalten! Ihr müßt neue Trends hinterfragen! Und wer etwas sensitiv veranlagt ist, kann es wohl von allein merken, daß Kokosöl und Palmfett schwer verdauliche Stoffe sind und nichts wirklich Gesundes. Ihr dürft doch nicht alles glauben, was laut propagiert wird, Ihr müßt es stets hinterfragen! Genau das wäre eine „spirituelle Denkweise“. Ein spirituell denkender Mensch muß es doch wohl merken, wenn so gravierende Lügengeschichten verbreitet werden.
Interessante Beiträge:
https://www.google.de/search?q=orang+utans+palmöl[&]oq=Orang+Utangs[&]aqs=chrome.3.69i57j0l5.14463j0j3[&]sourceid=chrome[&]ie=UTF-8
https://mobil.n-tv.de/wissen/Wissenschaftler-warnen-vor-Kokosoel-article20588481.html
https://www.mdr.de/nachrichten/ratgeber/gesundheit/hg-gute-oele-schlechte-oele-100.html
https://utopia.de/kokosoel-ungesund-gesund-gesaettigte-mittelkettige-fettsaeuren-102134/ https://www.n-tv.de/mediathek/videos/wissen/Forscher-will-Krebs-Entstehung-mit-Aspirin-stoppen-article22339135.html
Damit sind wir am Ende unseres Newsletters angekommen.
Wir wünschen Euch eine gute Zeit und ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2021!
Liebe und Licht auf all Euren Wegen, Freude im Herzen und Gottes Segen! Harald [&] Tobias
Kommende Messetermine, Vorträge [&] Seminare finden sich hier[gt][gt] aktuelle Termine immer hier [lt][lt]
Zum gegenwärtigen Zeitpunkt können wir leider keine neuen Termine bekannt geben.
Energytraining im Live-Stream können Sie derzeit regelmäßig von Mats Björkman [email protected]
ISSN: 2367-4121

Zum Newsletter anmelden

Unser Newsletter erscheint ca. 6x pro Jahr und umfasst Inhalte die nach unserer Ansicht die Entwicklung des Menschen fördern.

Horus Energiepyramiden

D. Harald Alke
– Gründer & Erfinder
– Geschäftsführer – KI

Tobias O. R. Alke
– Geschäftsführer – Alke GmbH

Anschrift

Alke GmbH Spirituelle Kunst & Magie

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner